Headerverlauf.jpg
  • Raphael Bolliger

Typische Schäden nach einer Textilreinigung erkennen

Ein Flecken auf dem besten Stück nach dem verdienten Feierabendbier oder Schweissflecken nach einem besonders heissen Tag führen meist dazu, dass Sie ihre Hemden, Blusen oder Anzüge einem Spezialisten anvertrauen. Vielleicht sind Sie auch regelmässiger Kunde einer bestimmten Textilreinigung, was insbesondere bei einigen Textilien unbedingt zu empfehlen ist. Doch nicht immer läuft alles glatt. Einige Schäden oder Falschbehandlungen sind auf Anhieb nicht immer erkennbar. Hier einige typische Schäden, welche bei einer Textilreinigung entstehen können auf welche Sie achten sollten.


Kaputte Knöpfe

Beschädigte Textilien nach Textilreinigung

Diesen Fall hat vermutlich jeder schon einmal erlebt. Nach der Reinigung sind einzelne oder mehrere Knöpfe abgerissen oder zerbrochen. Nicht immer ist in diesem Fall klar, woran dies genau liegt. Natürlich kann das Material aus welchem der Knopf besteht nach langem Gebrauch (oder wegen schlechtem Material) spröde geworden sein und beim Waschen langsam bis zum Bruch erodieren. Manchmal liegt es aber auch am Bügelprozess bei Ihrem Reinigungspartner. Denn oft werden noch Bügelpressen verwendet, welche die damit behandelten Textilien nicht gerade schonen. Durch einen zu starken Druck der Pressen können Knöpfe brechen. Aber auch beim manuellen Bügeln können Knöpfe abreissen.


Unser Partner setzt bei Hemden und anderen geeigneten Kleidern auf aufblasbare Bügelpuppen, welche genau solche Schäden verhindern. Zudem ersetzen wir in jedem Fall fehlende oder defekte Knöpfe, egal ob der Schaden durch uns oder durch sonstige Umstände verursacht wurde, sofern dies bei der Eingangskontrolle auffällt. Weisen Sie uns zur Sicherheit mit dem Auftragsformular darauf hin, sodass hier ein Ersatz der Knöpfe sichergestellt ist.



Glänzende Stellen auf Sakkos

Ebenfalls ein typischer Schaden welcher oft anzutreffen ist, sind glänzende Stellen auf Anzugshosen oder Sakkos. Dies kann natürlich auch durch langen Gebrauch und somit durch Abnutzung entstehen. Tritt dies jedoch plötzlich nach einer Reinigung auf, ist dies ein Hinweis auf zu heisses Bügeln, was das Material beschädigt hat. Diese Textilien müssen meist manuell gebügelt werden und sind deshalb anfällig auf menschliche Fehlbehandlungen.


Unser Partner setzt auf gut qualifiziertes Personal und professionelles Equipment, was solche Fehler praktisch ausschliesst. Melden Sie uns aber trotzdem bei Unsicherheit jeden Fall. Wir sind froh um jeden Hinweis um unsere Qualität zu steigern.


Flecken sind immer noch da

Dabei handelt es sich nicht unbedingt um eine Beschädigung durch den Textilreiniger, aber wohl um eine nicht ganz erfolgreiche Reinigung. Hier sind dem Reiniger entweder die Flecken nicht aufgefallen und ihr Stück wurde in einem normalen Waschgang gereinigt, wobei der spezielle Fleck nicht ganz verschwunden ist oder es handelte sich um einen Fleck, der sich leider nicht ganz entfernen lässt. Um zumindest ersteres zu verhindern empfehlen wir, bei spezifischen Flecken unbedingt immer beim Auftrag darauf hinzuweisen, dass ein solcher existiert und wenn möglich auch anzugeben, wie dieser entstanden ist. Handelt es sich um Blut, Rotwein oder andere Ursachen? Je nachdem sieht die Behandlung des Kleidungsstück etwas anders aus.


Was jedoch bei einer professionellen Reinigung nie passieren sollte: Dass Sie nach der Reinigung mehr Flecken haben, als vor der Reinigung. Dies weist auf einen gröberen Fehler im Prozess des Textilreinigers hin und sollte unbedingt sofort gemeldet werden.


Eingegangen oder Fasern beschädigt

Selten kann es vorkommen, dass ein Kleidungsstück beim Reiniger eingeht oder Fasern beschädigt werden. Dies kann durch einen fehlerhaften Waschgang geschehen. Entweder weil das Etikett des Kleidungsstück nicht geprüft wird, um zu sehen, wie dies behandelt werden muss, weil dieses Etikett fehlt oder, und das kann durchaus auch passieren, weil das Etikett schlicht falsch durch den Hersteller beschriftet wurde. In jedem Fall auch diesen Fall umgehend melden.


Unser Partner setzt hier auf eine professionelle Eingangskontrolle der Textilien. Dabei wird immer genau geprüft, welche Reinigungsanforderung jedes Kleidungsstück mitbringt, um dies dem richtigen Reinigungsgang zuzuordnen. Die korrekte Behandlung der Textilien mit den richtigen Instrumenten ist das A und O einer Textilreinigung.



Was können Sie tun?

Nun da Sie die typischen Beschädigungen und deren Hintergründe kennen, was können Sie als Kunde einer Textilreinigung tun?


Wichtig ist es, dass der Reiniger genügend Informationen hat. D.h. alle ihre Textilien welche Sie zur Reinigung einreichen sollten noch über den Informationszettel verfügen, der Informationen zum Kleidungsstück, dessen Material und der Reinigungsvorgaben des Herstellers enthält.


Falls das Kleidungsstück eine spezielle Verunreinigung hat, unbedingt darauf hinweisen und wenn möglich auch angeben, um was es sich genau handelt.


Falls Ihnen Beschädigungen an Ihren Kleidungsstücken auffallen, unbedingt beim Textilreiniger melden und falls möglich um Nachbesserung oder Korrektur bitten. Im schlimmsten Fall auch um Schadenersatz anfragen.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen